Montag, 11. Januar 2010

Von Pisten und gebrochenen Knochen.



Wir zogen am 04.01.10 los, um die Pisten zu rocken, vergnügten uns im Harz, von vormittags bis zum späten Nachtag.Die letzte Abfahrt, sagten wir uns und stiegen auf ein Neues in die Gondel.Es wurde schon dunkler.Auf dem Berg angekommen schnallten wir unsere Snowboards fest und ab gings.Für mich leider nicht lange.Ich erwischte eine eisige Stelle und packte mich vornüber.Nicht sehr geschickt.Mein Arm lag irgendwo hinter mir, meine Beine verknotet, das Board zog; Nur bewegen konnte ich mich nicht.So entdeckten mich einige hilfsbereite Rodler, zogen mich aus der Gefahrenzone und legten mich zurecht.Dann ging alles ganz schnell: Sanitäter, Rettungsschlitten, Krankenwagen, Morphium, Verlust des Bewusstseins, Krankenhaus in Goslar.Dann sofort OP.Mein Vater verabschiedete sich (ich kam nicht hinterher - warum ging er?), ich bekam eine grüne Haube und zwei Sticker auf die Brust, damit ich, wie ich den Schwestern zu erklären versuchte, nicht verloren ginge.Und dann war ich schon weg.Am nächsten Morgen sah ich das verpackte Ergebnis:


So habe ich mir die letzten Ferientage nicht vorgestellt.Klasse, eine komplizierte Oberarmfraktur und ein demuliertes Ellbogengelenk habe ich davongetragen.Eine Woche war ich nun im Krankenhaus, 40 min. entfernt von zu Hause.Und vor allem ohne Internet (kein bloggen!).Nun bin ich unendlich froh, wieder in trauten zu Haus zu sein!

Ihr hört von mir.


Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. oh man du arme!!
    gute besserung!!

    AntwortenLöschen
  2. oh jeh, gute besserung :)

    AntwortenLöschen
  3. bistdu das auf dem foto?
    das tut mir alles so leid für dich!
    :*

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin froh,dass dir nichts schlimmeres passiert ist! Hast du starke Schmerzen?
    :-*

    AntwortenLöschen